DISCLAIMER
 
Home
Über uns  
Sonderaustellungen  
Daueraustellungen  
Sammlungen  
Forschung  
Veranstaltungen  

Öffentliche Führungen
Vorträge
Podien
Exkursionen
Kurse
Spezielle Anlässe

 
Dienstleistungen  
Presse & Medienspiegel  
Lehrpersonen  
Kinder  
Newsletter  
Museum  
Links  
abstand facebook
  Kontakt Kontakt Kontakt
Vorträge

 

FührungPilzkursAufmerksame ZuhörerInnen



IM AUSTAUSCH MIT FACHLEUTEN



Frosch
Spannend, kostenlos,
lehrreich





 

Eintritt frei für Mitglieder Freunde NML und Archäologischer Verein Luzern, Nichtmitglieder bezahlen den Museumseintritt

Auskunft: Telefon: ++41 (0)41 228 54 11, E-Mail


Donnerstag, 28. November 2019, 20 Uhr
Das Eichhörnchen – bald ein bedrohter Waldbewohner in Europa?

Unser Eichhörnchen gehört zur Familie der Hörnchen. Hörnchen sind weder gross, noch sind sie gefährlich. Sie sind nicht die Schnellsten und nicht die Klügsten oder Tapfersten - und dennoch haben sie fast alle Kontinente der Erde erobert! Hörnchen leben auf Bäumen oder am und im Boden, sie erklimmen hohe Baumwipfel und manche gleiten durch die Luft. Wie die kleinen Wipfelstürmer das machen, wie sie leben, wie sie ihre Jungen aufziehen ... das und vieles andere kannst du im Eichhörnchen-Buch entdecken.

Mit Stefan Bosch, Dr., Augsburg (D) und Peter W. Lurz, Dr., Edinburgh (GB)


Mittwoch, 12. Februar 2020, 20 Uhr
Überlebenskünstler: Vögel und Eichhörnchen trotzen dem Winter
Mit Michael Schaad, Schweizerische Vogelwarte


Vorträge zusammen mit BirdLife Luzern


Eintritt: Kollekte

Donnerstag, 14. November, 20 Uhr
Vorratshaltung bei Tannen- und Eichelhäher

Tannen- und Eichelhäher sammeln im Herbst verschiedene Baumfrüchte und legen zahllose Depots für den Winter an. Der Tannenhäher vollbringt eine enorme Leistung, denn jeder Vogel sammelt in einem Mastjahr 30’000 bis 100’000 Arvennüsse. Im Winter muss er sich manchmal über einen Meter tief durch den Schnee zu seinen Verstecken vorarbeiten. Trotz der hohen Wiederfundrate finden Tannen- und Eichelhäher zahlreiche Früchte nicht mehr, die dann später auskeimen. Auf diese Weise sorgen die Vögel für die Verbreitung ihrer Nahrungsbäume.

Donnerstag, 05. Dezember 2019, 20 Uhr
Ornithologische Highlights im Kanton

Welches waren die eindrücklichsten Beobachtungen in der Zentralschweiz im Jahr 2019? Welche Entdeckungen gaben am meisten zu reden? Welche Fotos und Videos regten zum Staunen an, z.B. auch über spezielle Verhaltensweisen? An dieser Veranstaltung lassen wir das ornithologische Jahr 2019 Revue passieren und rufen einige Highlights in Erinnerung. Am Schluss prämieren wir die fünf besten Entdeckungen des Jahres 2019. Und danach können sich alle bei einem offerierten Apéro über die vielfältigen Naturerlebnisse austauschen.

Mit Peter Knaus, Katarina Varga und Samuel Wechsler, Schweizerische Vogelwarte

Donnerstag, 09. Januar 2020, 20 Uhr
Warum singen Nachtigallen nachts?
Mit Valentin Amrhein, Prof. Dr., Departement Umweltwissenschaften, Universität Basel

Donnerstag, 06. Februar 2020, 20 Uhr
Neuntöter – Leben zwischen Dornen
Mit Martin Schuck, Projektleiter Artenförderung, BirdLife Schweiz, Zürich

Donnerstag, 19. März 2020, 20 Uhr
Neuntöter im Winterquartier – Stammgast in der Savanne
Mit Bruno Bruderer, Prof. em., Dr., vormals Schweizerische Vogelwarte

Donnerstag, 16. April 2020, 20 Uhr
Evolution der Vögel: Von den Dinosauriern zu den modernen Vögeln
Mit Lukas Jenni, Prof, Dr., Vorsitzender der Institutsleitung, Schweizerische Vogelwarte