Home
Über uns  
Sonderaustellungen  

Aktuell
Demnächst
Auf Tournee
Archiv Eigenproduktionen
Ausstellungstechnik

 
Daueraustellungen  
Sammlungen  
Forschung  
Veranstaltungen  
Dienstleistungen  
Presse & Medienspiegel  
Lehrpersonen  
Kinder  
Museum  
Links  
abstand facebook
  Kontakt Kontakt Kontakt
Demnächst


 



Frosch
Nächstens im Museum!



Wohl oder übel. Für alles ist ein Kraut gewachsen

Plakat Osterküken

 

18. November 2017 bis 29. April 2018

Eine Ausstellung des Wildnisparks Sihlwald

 

 

     

Die Pflanzen sind seit immer unentbehrliche, treue Begleiterinnen von uns Menschen. Die Ausstellung geht vor allem auf die Heilpflanzen ein. Auf den Spuren von 29 bekannten und weniger bekannten Arten wie Ringelblume, Pestwurz und Lavendel führt sie von einem mittelalterlichen Hexenhäuschen über eine Bibliothek mit den ersten gedruckten Kräuterbüchern weiter über eine streng aussehende Apotheke bis zur Drogerie mit ihren vielfältigen pflanzlichen Produkten. Auf eine lustvolle Art erfährt man historisches, chemisches, medizinisches und botanisches rund um Heilpflanzen und ihre Anwenderinnen und Anwender.

Vernissage: Freitag, 17. November 2017, 18.30 Uhr
mit Dr. Bettina Gutbrodt, Stiftung Wildnispark Zürich und Anna Poncet, Botanikerin Natur-Museum Luzern

 


Gesundheit! 7000 Jahre Heilkunst in Luzern

Plakat Osterküken

 

18. November 2017 bis 29. April 2018

Eine Ausstellung der Kantonsarchäologie Luzern

Im Forum Treppenhaus

 

 

     

Zahnschmerzen, Knochenbrüche, Entzündungen − das Leben unserer Vorfahren war entbehrungsreich, die Lebenserwartung tiefer als heute. Aber gegen manches Leid war ein Kraut gewachsen. Dank genauer Beobachtung und mündlich überlieferter Erfahrung kannten die Menschen die heilende Wirkung von Pflanzen genau. Die Ausstellung der Kantonsarchäologie zeigt auf, wie Heilpflanzen auf Ausgrabungen nachgewiesen werden können und verfolgt deren Nutzung von der Jungsteinzeit bis in die Neuzeit.

Vernissage: Freitag, 17. November 2017, 18.30 Uhr
mit Dr. Karin Pauleweit, Leiterin Dienststelle für Hochschulbildung und Kultur und Jürg Manser, Leiter Denkmalpflege und Archäologie, Kanton Luzern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



[ Zum Seitenanfang ]